DAB Bank

dabbank

Informationen

Die DAB Bank wurde 1994 als erster „Discountbroker“ Deutschlands gegründet. Sie unterhält keinerlei Filialnetz, ist also ein reiner Onlineanbieter vergleichbar mit der deutschen comdirect. Die DAB Bank ist eine Tochter der Unicredit Bank, in Deutschland besser unter der Markte HypoVereinsbank bekannt.

Lange Zeit zielte die DAB Bank primär auf wertpapieraffine Kunden, primär im Fokus der Vermarktung stand das kostenlose Depot der Bank. Andere Produkte wie Tagesgeld oder Girokonto gab es immer nur im Verbund mit dem kostenlosen Depot. Anfang 2013 wurde diese Strategie etwas angepasst, und die Bündelung der Kontenmodelle aufgehoben. Seit dem ist es nun möglich, auch ohne ein Wertpapierdepot ein Tagesgeld oder Girokonto zu eröffnen.

Produtkangebot

Die DAB Bank hat ein vollumfängliches Produktangebot, angefangen vom Tagesgeld, über Festgelder hin zum Girokonto und Wertpapierdepot. Alles was man von einer Direktbank erwarten kann.

Tagesgeldkonto

Ein klassisches Tagesgeldkonto findet sich auch im Angebot der DAB Bank. Leider ist der Bestandskundenzins meist nicht sehr gut, allerdings weiß die DAB Bank immer mit ziemlich guten Neukundenangeboten zu locken.
Momentan (15.02.2012) bietet das Tagesgeldkonto eine Verzinsung von 1,85 %, garantiert für 6 Monate (für Beträge bis 50.000 EUR) – was beim aktuellen Zinsniveau eindeutig ein überdurchschnittliches Angebot ist. Hier heißt es nur darauf zu achten, wo die Zinsen nach Ende der Zinsgarantie stehen.
Wer überlegt mit seinem Depot zur DAB Bank zu wechseln kann noch mehr profitieren, für Wechsler gibt es nämlich einen noch höheren Sonderzins – siehe nächsten Punkt.

Depot und Wechselangebote

Als klassische Direktbank mit Fokus auf das Wertpapiergeschäft bietet die DAB Bank natürlich auch ein kostenloses Wertpapierdepot in Ihrem Angebot. Der Handel ist hier ab 4,95 EUR möglich. Dazu gibt es noch regelmäßige „No-fee-Aktionen“, bei denen bei bestimmten Papieren die Transaktionskosten komplett eingespart werden können.
Interessant ist vor allem das Wechslerangebot, denn hierbei kann man neben dem Depot noch ein Tagesgeldkonto mit einer sehr guten Verzinsung erhalten.
Wer mit einem Depot mit mindestens 5.000 EUR zur DAB Wechselt erhält einen Sonderzins von 3 % aufs Tagesgeldkonto für 6 Monate (für Beträge bis 75.000 EUR). Lässt man die DAB Bank das alte Depot schließen, gibt es nochmal einen Bonus von 0,5 %.

Girokonto

Seit Anfang 2013 bietet die DAB Bank ein komplett kostenloses (ohne Mindesteingang oder ähnliche Anforderungen) Girokonto an. Das Konto kommt mit einer kostenloses Girocard, einer kostenlosen Mastercard und der Möglichkeit, sich an allen Automaten der CashGroup kostenlos mit Bargeld zu versorgen. Auch für Überweisungen (Inland und Sepa) werden keine Gebühren erhoben. In meinen Augen ein wirklich gutes Angebot!

Festgeldanlagen

Die DAB Bank bietet eine ganze Reihe von Festgeldern, von 30 Tagen bis 5 Jahren, an. Neben Anlagen in EUR sind auch Anlagen in CHF, USD oder GBR möglich. Für alle Anlagen ist eine Mindestsumme von 5.000 EUR nötig. Leider sind die Konditionen für Festgeldanlagen durchweg recht schwach.

Einlagensicherung

Als deutsche Bank unterliegt die DAB Bank auch der deutschen Einlagensicherung. Wie gewohnt sind deshalb Einlagen bis zu 100.000 € durch den EdB zu 100 % abgesichert.
Dazu ist die Bank freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken. Aktuell sind die Einlagen jedes einzelnen Kunden (auf dem Papier) bis zu einer Höhe von 38,290 Millionen Euro abgesichert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.